Gesundheit ist keine Ware!

Gemeinsam mit Imke Pirch, Bundestagskandidatin im Wahlkreis Emmendingen/Lahr, habe ich über die Notwendigkeit eines System Changes, eines Neustarts im Gesundheits- und Pflegewesen gesprochen. Das Gesundheitswesen muss keinen Profit machen, sondern hat die Aufgabe, Menschen zu heilen. Welche Maßnahmen die Linke fordert, wie diese umsetzbar und finanzierbar sind, war ein wichtiger Teil unseres Gespräches.

Das ganze Gespräch kann hier nachgeschaut werden:

3 Kommentare zu „Gesundheit ist keine Ware!“

  1. Es wird von „allen Beteiligten gesprochen wird“, wer jedoch verbringt angesprochene Notfallpatienten in das entsprechende Klinikum? Wer stellt bei Notfällen die Erstversorgung sicher? Der Rettungsdienst wird hier einmal erwähnt, und dies mit dem Notarzt in einem Nebensatz. Die Notfallsanitäter und Rettungssanitäter, welche die qualifizierte Erstversorgung gewährleisten sind wohl kein Teil des Gesundheitssystems, oder zumindest kein erwähnenswertes…

    1. Sehr geehrter Herr J.,

      Vielen Dank für Ihren Kommentar. Kommentare werden online nachträglich genehmigt, da ich zurzeit einen Haufen an Beleidigungen erhalte. Ich kam leider erst jetzt dazu, Ihre Kommentare zu lesen und bitte zu entschuldigen, den Eindruck erweckt zu haben, Ihr Kommentar sei gelöscht wurden. Das wurde er natürlich nicht.

      Zum Inhalt: Ja, sie haben vollkommen recht, Imke und Ich hätten über Rettungs- und Notfallsanitäter sprechen müssen, sie sind ein essentieller Teil der Gesundheitsversorgung. Ich möchte mich dafür entschuldigen.

      Mit freundlichen Grüßen

  2. Da Kommentare hier einfach gelöscht werden, welche die Auslassung eines Berufsfeldes im Gesundheitssystem ansprechen, war die Entscheidung der Stimmvergabe dann doch ziemlich leicht. Von nun an wird die Linke aus meinen Überlegungen gestrichen und die Erfahrung an die Kollegen im betreffenden Berufsfeld weitergegeben.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.